Sicherheit im eigenen Zuhause für Rollstuhlfahrer durch einen Senkrechtlift

Der Senkrechtlift oder Privataufzug funktioniert genauso wie ein Aufzug und kann im Innen- sowie im Außenbereich angebracht werden. Er ist für Personen im Rollstuhl bestens geeignet. Unterschieden wird zwischen Glas- sowie Stahlschächten und gemauerten Schächten. Gemauerte Fahrstuhlschächte eignen sich für Treppenaufzüge, um in den Innenraum zu kommen. Glas-Stahlschächte sind bei einem Treppenaufzug empfehlenswert, bei dem das Betreten über einen Balkon oder eine Terrasse erfolgt. 

Prinzip des Senkrechtslifts

Das Prinzip des Senkrechtlifts ist dem Prinzip eines üblichen Plattformaufzuges ähnlich. Er bewegt sich jedoch nicht entlang einer Treppe, sondern vertikal entlang eines Schachtes. Der Senkrechtaufzug kann ohne einen Maschinenraum funktionieren.  Der Antrieb geschieht mithilfe einer Kombination aus Elektronik sowie Hydraulik, die im Rahmen des Aufzuges montiert ist. Man kann den Aufzug über ein Bedienelement in Bewegung setzten. Ein Senkrechtlift kann sich bis zu 15 Meter bewegen.

Außen oder innen?

Die Anbringung des Senkrechtlifts im Außenbereich ist praktischer, denn es werden nicht so viele Umbauarbeiten benötigt. Jedoch ist dafür eine Baugenehmigung notwendig. Der Schacht hat eine Außenmaße von 1,50 m x 1,50 m. Die Größe der Plattform ist individuell wählbar. Die Standardgröße beträgt 1,10 m x 1,40 m. Wenn der Senkrechtlift innerhalb des Hauses eingebaut wird, sind Umbauarbeiten nötig. Ohne eine Schachtgrube in der Wohnung oder im Haus müssen Deckenöffnungen eingeplant werden. Die Breite der Deckenöffnung ist 1,20 m. Bei der Montage in der Wohnung muss auf genügend Platz zum Ein- und Aussteigen achten.

Sicherheit durch TÜV Prüfung

Der Senkrechtlift ist TÜV-geprüft, CE-zertifiziert und besitzt Sicherheitssysteme, wie zum Beispiel Aktivfahrschalter für Treppenlift, Kontaktleiste oder Lichtgitter auf dem Plattformboden, Notstoppschalter. Bei mechanisierten Antrieben ist es möglich, die Plattform des Senkrechtliftes manuell nach unten in Bewegung zu setzten. Einige Hauslifte können mit einem akkugestützten zusätzlichen Motor ausgestattet werden. Bei Hydraulikaufzügen besteht die Möglichkeit, das Drosselrückschlagventil aufzumachen. Dadurch gleitet die Plattform in die untere Haltestelle.

Mehr Informationen hier

Steuerung des Senkrechtlifts

Es besteht die Möglichkeit einer Innen- sowie Außensteuerung. Die Innensteuerung wird an der Plattform angebracht. Die Außensteuerung ist an externen Haltestellen befestigt. Man kann sie direkt am Schacht oder in die Umgebung des Schachtes anbringen. Die Befehlsgeber sind als Tastersystem in der Größe von 50 mm x 50 mm zu haben.

Voraussetzungen

Wer eine gewisse Pflegestufe beantragt und diese auch benötigt, kann für die Baumaßnahme individuelle Zuschüsse erhalten. Der Betrag ist nicht bei jedem gleich, sondern abhängig von dem entsprechenden Pflegefall. Der Senkrechtlift benötigt eine Spannung von 230 oder 400 Volt. Die übliche Leistung ist 2.000 Watt. In einen Senkrechtlift passen bis zu 300 kg. Eine regelmäßige Wartung ist unbedingt notwendig.

Copyright webitarchitects.com 2019
Tech Nerd theme designed by Siteturner